Header teaser

AGB

1. Geltungsbereich

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung des Internetangebots der Schöchl medical education GmbH und für alle daraus resultierenden informellen und vertraglichen Beziehungen mit Nutzern und Kunden.

2. Datenschutzinformation

Die Schöchl medical education GmbH nimmt zur Kenntnis, dass die Datenschutzbestimmungen einzuhalten sind. Diese Erklärung informiert Sie über die Schritte, die wir unternehmen, um Ihre Rechte zu wahren.
Unter persönlichen Daten verstehen wir Ihre Angaben in unseren Formularen wie z.B. Ihre E‐Mail‐, und Privatadresse oder Ihre Telefonnummer. Durch Ihre Anmeldung für eine unserer Veranstaltungen erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten in unseren Datenbanken gesammelt und gespeichert werden. Wir werden angemessene Vorsichtsmaßnahmen treffen, um die Sicherheit, Unversehrtheit und Intimität Ihrer persönlichen Daten zu wahren.
Bei gegebenem Anlass werden die Daten verwendet, um Sie über Veranstaltungen zu informieren, die denen ähnlich sind, für die Sie sich angemeldet haben. Mit der Zustimmung zu den AGB der Schöchl medical education GmbH erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Adresse in dieser Form verwendet wird.
Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch von den von uns beauftragten externen Dienstleistern beachtet werden.

3. Anmeldung / Registrierung

Am Ende Ihrer Anmeldung wird Ihnen eine automatisierte Bestätigung per E‐Mail zugesandt. Ihre Anmeldung ist bis Zahlungseingang unverbindlich. Sollten Sie keine automatische Anmeldebestätigung erhalten haben, bitten wir Sie, sich direkt mit uns (Tel./Fax/E‐Mail) in Verbindung zu setzen. Eine verbindliche Reservierungsbestätigung erhalten Sie per Mail nach Eingang Ihrer Teilnahmegebühr. Ihre Zahlungsbestätigung erhalten Sie gemeinsam mit Ihrer Teilnahmebescheinigung vor Ort ausgehändigt.

4. Teilnahmegebühren

Wenn nicht anders vereinbart, ist die Teilnahmegebühr bis zur angeführten Einzahlungsfrist zu entrichten und ohne jeden Abzug fällig.

5. Wissenschaftliche Inhalte / Veröffentlichungen

Für die wissenschaftlichen Programminhalte ist ausschließlich der Veranstalter verantwortlich. Für Programmänderungen und zeitliche Verschiebungen von Veranstaltungen oder Teilen davon wird keine Gewähr übernommen.
Die Schöchl medical education GmbH verpflichtet sich, unmittelbar nach Kenntnis notwendiger Veränderungen den Teilnehmer hiervon zu unterrichten. Automatische Schadenersatzansprüche hieraus sind ausgeschlossen.
Die Schöchl medical education GmbH haftet weiterhin nicht für die Präsenz angekündigter Referenten. Bei Ausfall steht dem Teilnehmer kein Schadenersatzanspruch gleich welcher Art zu. Die Schöchl medical education GmbH wird sich bemühen, durch adäquaten Ersatz Abhilfe zu leisten. Der jeweils aktuelle Stand der Vortragenden kann der Online‐Veröffentlichung entnommen werden. Der Anspruch auf Schadenersatz für fehlerhafte, nicht erfolgte oder unvollständige Veröffentlichungen ist ausgeschlossen.

6. Stornierungsbedingungen

Die Stornierungsbedingungen sind je nach Veranstaltungsort unterschiedlich und bei den jeweiligen Veranstaltungsinformationen auf der Homepage www.medical‐education.at ersichtlich.

8. Gerichtsstand

Landesgericht Salzburg/Österreich.

9. Änderungen

Abweichende Vereinbarungen zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform.

10. Gültigkeit

Es gilt österreichisches Recht.

Pharmig- Verhaltenskodex / FSA-Transparenzkodex und damit verbundene Offenlegungspflicht geldwerter Leistungen

Wir machen jene TeilnehmerInnen, deren Kursgebühren zum Teil oder komplett von Pharmaunternehmungen übernommenen werden darauf aufmerksam, dass diese als geldwerte Leistungen an Fachkreisangehörige (HCPs) gemäß dem Pharmig/FSA-Transparenzkodex von manchen Pharmaunternehmungen offengelegt werden. Die Offenlegung ist freiwillig und erfolgt nur nach schriftlicher Zustimmung der TeilnehmerInnen.

Sie erhalten in diesem Fall ein Schreiben mit der Bitte um Einwilligung zur individuellen Offenlegung der geldwerten Leistung des Vorjahres. Erteilen Sie diese Zustimmung nicht, werden geldwerte Leistungen an Sie üblicherweise als anonymer Bestandteil einer aggregierten Summe vom zuständigen Pharmaunternehmen veröffentlicht.